GVB Gruppe
GVB Gruppe

Rasch reagieren, wenn ein Schaden eintritt

Bei einem Schadensfall müssen Sie rasch reagieren und gleichzeitig ruhig bleiben. Unsere Tipps helfen Ihnen weiter.

Feuer

Es brennt, was nun?

Bleiben Sie ruhig und handeln Sie nach den bewährten Regeln: Alarmieren - Retten – Löschen

Alarmieren

  • Alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr (Telefon 118) nach folgenden Kriterien: Wer ruft an, was brennt, wo brennt es, sind Personen gefährdet?
  • Folgen Sie den Anweisungen der Feuerwehr
  • Warnen Sie gefährdete Personen
  • Schliessen Sie Türen und Fenster, damit sich der Brand nicht oder nur langsam ausbreiten kann.

Retten

  • Retten Sie Menschen und Tiere, aber nur wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen.

Löschen

Wenn sich selbst nicht in Gefahr bringen

  • Verwenden Sie die vorhandenen Löschgeräte
  • Bekämpfen Sie den Brand
  • Weisen Sie die Feuerwehr ein.

Nach dem Schaden ist vor dem Schaden

Schützen Sie sich und rüsten Sie Ihr Zuhause mit sinnvollen Hilfsmitteln wie Rauchwarnmelder, Mini-Feuerlöschern oder einer Löschdecke auf.

Überschwemmung

Das Wasser fliesst, was nun?

  • Warnen Sie gefährdete Personen
  • Schliessen Sie Türen und Fenster, damit das Wasser nur eine geringe Eintrittsöffnung hat
  • Schöpfen Sie geringere Wassermengen selber ab
  • Gefährden Sie sich nicht selber! Bringen Sie sich bei Gefahr umgehend in Sicherheit

Versuchen Sie das Wasser durch geeignete Massnahmen vor dem Gebäude abzuwehren, z. B. durch Sandsäcke. Bringen Sie wasserempfindliche und unersetzliche Gegenstände in höheren Etagen in Sicherheit.

Dokumentieren Sie Schäden durch Fotos. Beginnen Sie nach dem Abfluss von Wasser umgehend mit Reinigungs- und Trocknungsarbeiten. Im noch feuchten Zustand lässt sich Schlamm und Dreck einfacher und effizienter entfernen.

Nach dem Schaden ist vor dem Schaden

Schützen Sie sich durch geeignete Installation (z. B. Hochwasserschutzbarrieren) oder durch die Bereitstellung von Sandsäcken.

Sturmschäden

Es stürmt, was nun?

  • Befestigen Sie lose Gegenstände oder stellen Sie diese ins Haus
  • Ziehen Sie Sonnenstoren vollständig ein
  • Begeben Sie sich nicht in Gefahrenzonen zum Schutz herabfallenden Gegenständen z. B. unter Dächer oder unter Bäume
  • Versuchen Sie, Schäden an der Gebäudehülle nach dem Sturm wieder dicht zu machen um Folgeschäden durch Wasser zu vermeiden (z. B. Plachen auf das Dach, etc.).

Nach dem Schaden ist vor dem Schaden

Schützen Sie sich vor Schäden z.B. durch windfeste Befestigungen von exponierten Gebäudeteilen.

Hagelschäden

Es hagelt, was nun?

  • Bleiben Sie an einem geschützten Ort um sich vor Hagel oder herabfallenden anderen Gegenständen zu schützen.
  • Ziehen Sie Sonnen- oder Lamellenstoren ganz ein. Fensterflächen nehmen in der Regel viel weniger schnell Schaden als Storen.
  • Versuchen Sie, Schäden an der Gebäudehülle nach dem Sturm wieder dicht zu machen um Folgeschäden durch Wasser zu vermeiden (z. B. Plachen auf das Dach, etc.).

Nach dem Schaden ist vor dem Schaden

Schützen Sie sich vor Schäden durch den Einsatz von möglichst hagelresistenten Bauteilen.

Nach diesen Sofortmassnahmen können Sie den Schaden gleich bei uns melden. Wir helfen Ihnen, ihn rasch zu beheben.